Naturheilpraxis Perdita Zielstorff

Licht ins Dunkle bringen - Potentiale (wieder) entdecken und integrieren

Geistige Beckenbegradigung
nach Jerzy Dekowski

Das   Becken ist die Wiege des Menschen. Ist der Mensch nicht in Balance – ist sein Becken im Schiefstand, kommt sein kompletter Körper in eine belastende Spannung, die sich auf sein ganzes Wohlbefinden, seinen Körper, seine Psyche und somit auf seine gesamte Lebensqualität auswirken kann. Viele Beschwerden können durch eine Fehlhaltung hervorgerufen und innere Organe in Mitleidenschaft gezogen werden. Mehr als 70 % aller Erwachsenen sowie bereits viele Kinder und Jugendliche leiden unter Schmerzen im Bewegungssystem.

Durch einen Beckenschiefstand werden zum Beispiel Hüft- und Kniegelenke schwer belastet, was zu einem vorzeitigen Gelenkverschleiß führen kann. Die Körperhaltung ist jedoch auch stark an Gedanken und Emotionen gekoppelt.

Mit der Geistigen Beckenbegradigung erhalten „belastete“ Menschen eine neue Lebensqualität, ohne das eine Manipulation am Körper ausgeführt wird. Die Geistige Beckenbegradigung geschieht sanft und völlig schmerzfrei. Es wird ausschließlich im Energiefeld des Menschen gearbeitet.

Das   Becken und die Wirbelsäule richten sich selbst in ihre ursprünglich vorgesehene Stellung aus. Der Körper benötigt ca. 21 Tage, um sich an die neue Position zu gewöhnen.

Anwendungsbeispiele

Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfällen, Skoliose, Ischialgie, Knieschmerzen, Knie- und Hüftgelenkarthrose, Schiefhals, Schulter-Arm-Syndrom, Verdrehungen, Muskelschmerzen, Schäden am Innen- und Außenmeniskus, Gleichgewichtsstörungen, Sportverletzungen, Kiefergelenkproblemen,   Kopfschmerzen/Migräne, Schwindelanfällen, Schlafstörungen, Schulter- und Nackenproblemen, Missempfindungen und Lähmungen in den Armen und Beinen, Hörsturz, Trigeminusneuralgie sowie Folgen von Unfällen, körperlichen und seelischen Verletzungen, Energieblockaden auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene.


Nebenwirkungen?

Nach einer Behandlung können körperliche Reaktionen auftreten, die den Weg des Heilungsprozesses aufzeigen: Kribbeln, ein Gefühl von Muskelkater, Müdigkeit, das Gefühl völlig schief zu sein, …

Dieses Gefühl bedingt sich aus einer jahrelangen Schiefhaltung, da das Gehirn diese Fehlhaltung als „Normalstellung“ abgespeichert hat. Das irritierende Gefühl passt sich jedoch schnell den Gegebenheiten an.

Manchmal treten andere Symptome in den Vordergrund, die schon vergessen schienen. Diese Symptome zeigen an, dass das Gesamtsystem Körper-Geist-Seele auf dem Weg in Richtung Selbstheilung ist. Lösen sich solche Symptome im weiteren Heilungsprozess nicht auf, ist eine weitere Behandlung notwendig.

Behandlungsdauer

Die Anzahl der Behandlungen hängt von der Dauer der Vorerkrankung ab. In der Regel reichen ein - bis drei Behandlungen aus. Nur in seltenen Fällen können weitere Behandlungen erforderlich sein.

Dies gilt für sehr schwere Leiden wie Dauerverspannungen, chronischen Schmerzzuständen oder „austherapierten“ Menschen. Denn manchmal reicht es nicht aus nur im Energiefeld des Menschen zu arbeiten. Eine Ursache von Gedanken- und Lebensmustern haben sich im Klienten so festgesetzt, dass diese ebenfalls mit verändert werden sollten, um auf allen Ebenen Heilung zu erlangen. Das Auflösen solcher Gedanken- und Lebensmuster und die gleichzeitige Aktivierung der Selbstheilungskräfte unterstützen den Heilungsprozess.

Empfehlung

Es empfiehlt sich, nach der Behandlung viel stilles Wasser zu trinken, da ein Reinigungsprozess im Körper angestoßen wird. Eventuell auftretende Regelungssymptome dienen dem Reinigungsprozess des Körpers und somit der Gesundwerdung!

Bitte beachte, dass es für dieses Verfahren keinen wissenschaftlichen Nachweis gibt.


Kontakt hier 

Karte
Anrufen
Email
Info